Samstag, 10. März 2012

Urbanes Gärtnern mit dem Freundeskreis Suttnerpark.

Auch wenn davon im Bertha-von-Suttner-Park noch nichts zu sehen ist: Die Vorbereitungen für die Gartensaison laufen, spätestens im April geht es los. Auf öffentlichem Raum ein Beet anzulegen, erfordert mehr Vorbereitung, als angenommen. Absprachen mit dem Grünflächenamt. Beschaffung von Erde, Pflanzen und Holz. Und vor allem: Die Suche nach netten Gärtnerinnen und Gärtnern aus dem Viertel!

Wenn ihr Lust habt, mit dem Freundeskreis Suttnerpark zu gärtnern, vernetzt euch am besten mit dem Suttnerblog bei Facebook oder Twitter. So verpasst ihr garantiert nicht den ersten Spatenstich. Und damit bis dahin die Vorfreude nicht das Einzige ist, was mit jedem Sonnenstrahl wächst, könnt ihr es mir gleichtun und die ersten Pflanzen am Fenster vorziehen. Man braucht lediglich geeignete Samen, Blumenerde und ein wenig Müll:

Umschlagplatz für Lupinen

Der Kerbel kam in Scheiben

Setzlinge (vorne) und Suttnerpark (hinten)

Parkbepflanzung Beeta

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen