Freitag, 20. Januar 2012

Interview: Alexander wechselt zu Hamburg Energie.


Hamburg wird sauberer: Die Suttnerblog Ökostrom-Offensive 2012


Viele meiner Freunde haben sich bereits für Ökostrom entschieden, laufend werden es mehr. Was ihnen bei der Wahl des Anbieters wichtig war, welche Erfahrungen sie beim Wechsel gemacht haben und wie es sich mit Ökostrom lebt, erzählen sie hier auf dem Suttnerblog in kleinen Interviews.

Vorname: Alexander
Alter: 31
Beruf: Banker
Stromanbieter alt: Vattenfall
Stromanbieter neu: Hamburg Energie
Wechsel: Februar 2012

Hi Alexander. Ab dem ersten Februar beziehst du Ökostrom. Wie kommt es dazu und für welchen Anbieter hast du dich entschieden?

(Alexander:) Ich habe vor einiger Zeit die Ankündigung der Preiserhöhung von Vattenfall im Briefkasten gehabt. Das habe ich zum Anlass genommen, mich mal im Internet über die Tarife zu informieren. Entweder ich habe die falschen Vergleichsseiten aufgerufen oder die falsch bedient. Jedenfalls habe ich kein wirklich gutes Angebot gefunden. Durch einen Kollegen wurde ich dann auf Hamburg Energie aufmerksam gemacht, deren penetrante Werbeplakate ich bislang erfolgreich ignoriert hatte.

Vattenfall Hamburg hat die Preise zum Januar 2012 um sieben Prozent erhöht. Trotzdem scheuen viele Kunden den Wechsel. Erzähl uns von deiner Erfahrung. Ist der Aufwand wirklich so groß?

(Alexander:) Es war alles total einfach! Ich musste mich nur online bei Hamburg Energie anmelden. Der Rest – inklusive Kündigung bei Vattenfall – wurde durch Hamburg Energie dann übernommen. Lediglich den Zählerstand zum Wechseldatum musste ich noch einmal ablesen.

Die Insolvenz des Energieanbieters TelDaFax hat gezeigt, dass Billigstrom für die Kunden schnell teuer werden kann. Doch auch etablierte Stromkonzerne handeln oft zum Nachteil ihrer Kunden: Vattenfall steht massiv in der Kritik der Verbraucherzentrale Hamburg, was letztes Jahr in einer Anzeige beim Bundeskartellamt gipfelte. Welche Rolle spielt für dich Vertrauen bei der Wahl des Stromversorgers? Kannst du Hamburg Energie vertrauen?

(Alexander:) Ich lege schon Wert darauf, dass ich bei einem seriösen Anbieter meinen Strom beziehe – allein schon aus Eigennutz, weil ich dann davon ausgehen kann, dass der Service auch reibungslos klappt. Da es sich um einen kommunalen Anbieter handelt, vertraue ich hier Hamburg Energie. Wenn was nicht passt, kann ich ins Kundencenter gehen, das um die Ecke von meiner Arbeit ist. Außerdem muss ich nicht Vorkasse bezahlen ;-)

Scheinbar hast du einen Stromversorger gefunden, der deinen Ansprüchen an Preis und Seriosität gerecht wird. Das Thema Ökostrom spielte dabei eine untergeordnete Rolle. Hand aufs Herz: Wechselst du zurück zu Vattenfall, wenn der Preis stimmt?

(Alexander:) Ehrlicherweise bin ich kein reiner Überzeugungstäter. Klar bin ich bereit, für guten Service und Ökostrom einen kleinen Aufpreis zu zahlen. Ich denke, dass sich beim Ökostrom momentan eine Menge weiterentwickelt. Dies wird auf Dauer zu einer effizienteren Stromproduktion führen und aus meiner Sicht den Ökostrom langfristig konkurrenzfähig halten.

Du bist der erste Kunde von Hamburg Energie, der sich hier auf dem Suttnerblog zu Wort meldet. Aber ich vermute, du wirst nicht der Einzige bleiben. Vielen Dank für das Interview!

Mehr Stromwechsler auf dem Suttnerblog:
Wenn auch ihr euch für Ökostrom interessiert, findet ihr auf dem Suttnerblog einen Preisvergleich empfehlenswerter Ökostromanbieter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen