Montag, 21. November 2011

Die Moorburgtrasse – Olaf Scholz’ politisches Mausoleum?


Hat Olaf Scholz das Zeug zum Mappus des Nordens? (Energisch Fossil @ YouTube)

Stefan Mappus steht für Stuttgart 21, Ole von Beust für die Elbphilharmonie. Olaf Scholz geht es bescheidener an. Sein politisches Mausoleum soll nach Errichtung unsichtbar sein: die „Olaf-Scholz-Trasse“, zur Zeit noch besser bekannt als „Moorburgtrasse“.

Obwohl diese Trasse unterirdisch verlaufen soll, würde ihr Bau das Stadtbild prägen, in Altona durch mehrjährigen Verkehrskollaps und hunderte gefällte Bäume, in St. Pauli schlimmstenfalls durch den Einsturz untertunnelter Gebäude wie der ENDO-Klinik.

Baumfällungen, Umleitungen, Staus und immense Lärmbelastung würden hunderttausende Menschen in Hamburg aus ihrem geistigen Winterschlaf holen. Und wer wäre Schuld am jahrelangen Chaos? Sein unglückseliger Namensgeber: Olaf Scholz.

Der Aufruf, unseren Ersten Bürgermeister mit der Taufe der „Olaf-Scholz-Trasse“ zu ehren, stammt von Energisch Fossil, der Hamburger Gesellschaft für Klimawandel. Wenn euch dieser Vorschlag ähnlich gut gefällt wir mir, unterstützt das Anliegen auf Facebook:

> zur Olaf-Scholz-Trasse auf Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen