Dienstag, 1. November 2011

Am 06.11. im Suttnerpark: Die Kunst des Widerstands.

Seinem Aufruf zur Trasse der Kreativität lässt Jupp Hartmann, freischaffender Künstler und Mitgründer des Freundeskreises Suttnerpark, Taten folgen. Am kommenden Sonntag wird er den Bertha-von-Suttner-Park, den Vattenfall für ein „inoffizielles Urinal“ und entbehrlich hält, in ein leuchtendes Vorbild für kreativen Protest verwandeln:

Jupp Hartmann, Kunstinstallation mit Leuchtobjekten
Mit Unterstützung des Freundeskreises Suttnerpark
Jupp Hartmann rückt den Bertha-von-Suttner-Park ins rechte Licht

Freiraum für Kreativität: der Suttnerpark (Nähe S-Bahn Holstenstraße)

[update:]
Hier gibt's einen kurzen Bericht mit Fotos:
Freunde von Bewegtbild bitte hier entlang:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen