Sonntag, 17. April 2011

Es läuft schlecht für Vattenfall.

Wie geht man damit um, wenn ein Atom- und Kohlestromkonzern ein Volksfest ausrichtet? Man kann eine solche Veranstaltung sabotieren. Das haben letztes Jahr Umweltaktivisten bei den Vattenfall Cyclassics versucht – mit fragwürdigem Erfolg. Oder man kann eine solche Veranstaltung zu einer friedlichen Demonstration gegen den Geldgeber machen. Das haben junge Menschen beim Berliner Halbmarathon vor zwei Wochen geschafft:

Vattenfall geht die Puste aus (Video: Überzeugungstäter e.V.)

Greenwashing ist für'n Po (Video:
Überzeugungstäter e.V.; via IchBinEinOeko)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen