Montag, 28. März 2011

Interview: Oliver und Familie wechseln zu Greenpeace Energy.


Tschüss Vattenfall: Die Suttnerblog Ökostrom-Offensive geht weiter


Viele meiner Freunde haben sich 2010 für Ökostrom entschieden und auch 2011 werden es immer mehr. Was ihnen bei der Wahl des Anbieters wichtig war, welche Erfahrungen sie beim Wechsel gemacht haben und wie es sich mit Ökostrom lebt, erzählen sie hier auf dem Suttnerblog in kleinen Interviews.

Vorname: Oliver
Alter: 33
Beruf: nicht diplomierter Grafik Designer
Stromanbieter alt: Vattenfall
Stromanbieter neu: Greenpeace Energy
Wechsel: Mai 2011

Hi Oliver! Vor kurzem haben sich deine Frau, deine zwei Kinder und du bei Greenpeace Energy angemeldet. Verrätst du uns, warum ihr euch für Ökostrom entschieden habt?

(Oliver:) Hi Ben. Tatsächlich wurde in den letzten Monaten die Arbeitsweise von Vattenfall und Co. in der Öffentlichkeit immer stärker thematisiert. Infolge dessen haben wir uns einfach die Frage gestellt, ob wir so etwas weiter unterstützen wollen.

Als Familie mit zwei kleinen Kindern verbraucht ihr gezwungenermaßen mehr Strom. Greenpeace Energy hat einen vergleichsweise hohen Arbeitspreis pro Kilowattstunde. Hat das Geld bei eurer Entscheidung keine Rolle gespielt?

(Oliver:) Nein, nicht wirklich. Mit zwei Kindern muss man eh andauernd aufs Geld schauen. So sind wir im Februar statt nach Thailand in den Harz gefahren. …auch irgendwie ganz geil.

Viele Menschen fürchten beim Wechsel des Stromanbieters nervige Papierschlachten und stundenlanges Ausharren in den Warteschleifen teurer Hotlines. Welche Erfahrungen habt ihr mit Greenpeace Energy gemacht?

(Oliver:) Bis jetzt gab es keine Probleme. Das Online-Formular für den Wechsel war jedenfalls sehr kundenfreundlich.


Das Einzigartige an Greenpeace Energy ist die Gesellschaftsform: Als Genossenschaft gehört der Energieversorger derzeit rund 20.000 Genossenschaftsmitgliedern, die selbst keine Kunden sein müssen. Habt ihr Anteile an eurem Energieversorger erworben?

(Oliver:) Na, jetzt mal nicht gleich übertreiben, Ben.

Das tut keine Not, als Kunden leistet ihr bei Greenpeace Energy in jedem Fall einen wichtigen Beitrag zur Energiewende in Deutschland. Vielen Dank für deine Zeit und Hut ab vor eurer Entscheidung!


Mehr Stromwechsler auf dem Suttnerblog:
Wenn auch ihr euch für Ökostrom interessiert, findet ihr auf dem Suttnerblog einen Preisvergleich empfehlenswerter Ökostromanbieter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen