Montag, 24. Januar 2011

Neueröffnung auf meinem Balkon!


52 % aller deutschen Bienenarten standen 2007 auf der Roten Liste


Das Image der Wildbiene ist – gelinde gesagt – ausbaufähig. Allein die Ankündigung, den kleinen Nützlingen auf unserem Balkon einen Niststein anbringen zu wollen, stieß auf Unverständnis: Meine Freundin wollte notfalls bis nach Karlsruhe radeln, um dagegen zu klagen.


Schuld sind Kindheitserinnerungen an mahnende Eltern, schwarzgelbes Gewimmel auf dem Kuchen und abgedeckte Saftgläser. Doch diese Erinnerungen gelten Honigbienen. Wildbienen leben solitär, verhalten sich friedlich und auch die Naschsucht ihrer staatenbildenden Verwandtschaft teilen sie nicht.

Der Nutzen der Wildbienen, die über 80 % aller Blütenbesucher stellen
, ist hingegen immens. Weltweit wird der finanzielle Wert des Bestäubens durch Bienen auf das fünffache dessen geschätzt, was Honig und Wachs einbringen: 153 Milliarden US$ jährlich. 2005 entsprach das 9,5 % aller landwirtschaftlichen Erträge!

Neben Wildbienen hoffe ich, in den 163 Nestgängen meines kleinen Bienenhotels auch die ebenfalls friedfertigen Einsiedlerwespen beherbergen zu dürfen. Denn die füttern ihren Nachwuchs mit Blattläusen, welche ich bislang mit stinkendem Brennesselsud von meinen Rosen vertreiben musste.

Dass die extrem bedrohten Wildbienen nicht nur schützenswert, sondern zudem extrem possierlich sind, kann ich euch hoffentlich im April mit Fotos der ersten pelzigen Bewohner zeigen.

> Avaaz-Petition gegen den Einsatz bienenfeindlicher Pestizide

Kommentare:

  1. Du musst uns auf jeden Fall berichten wie es ab April laufen wird!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe stark, dass du dir das bei einem Fass Kvas selbst ansehen wirst.

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Aktion! Mit nur geringem Aufwand kann man ja anscheinend die nützlichen kleinen Helfer effektiv unterstützen. Das "Hotel" selber ist ja wunderhübsch; gut getöpfert! Gibt es eine Bauanleitung dafür?
    Bestimmt wird Ihre Freundin die hübschen und harmlosen Bienchen mögen, wenn sie diese perlönlich kennengelernt hat!

    AntwortenLöschen
  4. Dann sehe ich auch das Tochter-Tier )

    AntwortenLöschen
  5. @Willi Für Nisthilfen aus Ton finde ich auf die Schnelle keine Bauanleitung. Mein Modell, das „Hotel Zur Wilden Biene“ von Volker Fockenberg, lässt sich vielfach online erwerben und schlägt mit ca. 20 Euro zu Buche.

    AntwortenLöschen