Donnerstag, 27. Januar 2011

Herzlichen Glückwunsch, AG Lunapark!

Auch hier herrscht Parkvebot für Vattenfall (Foto: AG Lunapark)

Noch immer plant Vattenfall die Zerstörung des Grünzugs Altona für seine als „Moorburgtrasse“ bekannt gewordene Fernwärmeleitung. Ein Großteil der Altonaer Parks und viele hundert Bäume sind betroffen.

Während ich den drohenden Verlust des Bertha von Suttnerparks bequem auf meinem Suttnerblog beklage, haben Anwohner des Lunaparks die Mewaluki-Schutzzone ausgerufen, die nach den an den Park angrezenden Straßen benannt wurde. Als AG Lunapark treffen sie sich dort jeden Mittwoch, darüber hinaus organisieren sie Veranstaltungen für ein Hamburg ohne Vattenfall.

An diesem Wochenende feiert die AG Lunapark ihr einjähriges Bestehen mit gleich zwei spannenden Terminen:

Kostenlose Vorführung des Dokumentarfilms Die 4. Revolution – Energy Autonomy
  • Samstag, 29.01.2011
  • Beginn: 19:30 Uhr
  • Clubheim des SC Union 03
  • Waidmannstraße 17

Parkfest zum einjährigen Bestehen der Mewaluki-Schutzzone
  • Sonntag, 30.01.2011
  • ab 14:00 Uhr
  • im Lunapark
  • Live-Musik von der Tüdelband
  • Tombola, Essen und mehr
Mehr über die Entstehung der AG Lunapark auf dem Suttnerblog:
> Moorburgtrasse: Widerstand im Lunapark.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen