Donnerstag, 20. Januar 2011

Bis hierher und noch weiter.

Im Golf von Mexiko wird wieder gebohrt. BP darf nicht mitspielen, knüpft sich dafür aber, gemeinsam mit dem russischen Staatskonzern Rosneft, die Arktis vor.

In Südostasien, Süd- und Mittelamerika und Afrika fallen weiter Tropenwälder für Plantagen und Bodenschätze, indigene Völker werden vertrieben, Widerständler unterdrückt. (Regenwald.org)

Ein globales Klimaabkommen ist nicht in Sicht.

Hier in Deutschland wurde die Laufzeitverlängerung beschlossen, marode Schrottmeiler wie Krümmel, Brunsbüttel und Biblis bleiben uns für Jahre erhalten.

Aber: selten waren Umweltthemen in Deutschland so allgegenwärtig wie 2010. Und einige Erfolge gab es doch zu feiern. Auch in Hamburg, wo sich ein stetig wachsender Widerstand gegen Vattenfall formiert hat.

Hier ein schöner Jahresrückblick der
Initiative „Moorburgtrasse stoppen!:

Mit viel Energie gegen Atom- und Kohlestrom: Moorburgtrasse stoppen!

Und hier der Jahresrückblick von Greenpeace International:

Alles wird gut (greenpeacevideo @ YouTube)

Keine Kommentare:

Kommentar posten