Donnerstag, 16. Dezember 2010

Artenschutz im Schlafzimmer.

Weniger Menschen = weniger Artensterben. Dieser Rechnung folgend hätte man beim Center for Biological Diversity zum Valentinstag besser 350.000 Zyankalikapseln verschenkt als 350.000 Kondome. In der hehren Hoffnung, die Überbevölkerung möge wenigstens langfristig abnehmen, entschieden sich die Umweltschützer dann doch für Kondome, auf deren Verpackungen sie ihr Anliegen humorig zu illustrieren suchten, zum Beispiel so:


Cover your tweedle – save the burying beetle!
(Grafik: endangered species condoms)

Das Ergebnis empfinde ich als durchaus enttäuschend, weswegen ich nun selbst in die Tasten greife. Ich lege mal locker los!

Ein Hut für deine Rute – kommt auch dem Elch zu Gute.

Die Tüte schön betanken – der Biber wird's dir danken.

Bedecke deine Nudel – und schütz ein ganzes Rudel.

Verhüllte Liebeslanze – da jubiliert die Wanze.

So, genug der postpubertären Reime. Schuld an der ganzen Misere ist übrigens der Blog the future is green, den ich kürzlich entdeckte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen