Freitag, 5. November 2010

Über Leichtbier und Papiercroissants.

Für mich ist Dosenbier eine bittere Mischung aus sinnloser Askese und romantischer Verklärung der eigenen trostlosen Jugend. Ich mag es nicht. Noch schlechter schmeckt es Mutter Natur: Bei der Aluminiumgewinnung fällt brasilianischer Regenwald, Getränkedosen sind ökologisch gesehen ziemliche Flaschen.

Dass auch Mehrwegflaschen noch ökologischer werden können, zeigt die Bierweltmacht Belgien. Bei Stella Artois wird in Leichtglasflaschen abgefüllt, um Ressourcen und CO2 zu sparen. Dafür klopfte sich die Brauerei selbst auf die Schulter, und zwar mit einer extrem leckeren Kampagne.


In Schlüsselrollen: eine überdimensionierte Videokassette, ein Papiercroissant im Weltall und der Igel Claude.

Meine Lieblingsbierwerbung aller Zeiten (Video: Stella Artois @ YouTube)

Die komplette Kampagne findet ihr auf dem
YouTube Kanal von Stella Artois.

(via Ecowein)

1 Kommentar:

  1. Ein schönes Video. Richtige kreative Ideen in der Werbung werden ja leider immer seltener... aber das hier finde ich äußerst gelungen.

    AntwortenLöschen