Donnerstag, 11. März 2010

Mein Leben ist eine Banane.

Vor einigen Monaten gelangte ich zu einer schockierenden Erkenntnis. Seit bald dreißig Jahren esse ich Bananen. Tausende und abertausende habe ich gekauft, geschält, gemampft. Und jede einzelne davon, genau wie die meisten von euch, falsch herum geöffnet. Warum kam es mir nie in den Sinn, mal eine Banane von der anderen Seite her zu schälen? Diese verfluchten Dinger haben nur zwei Enden!

Ähnlich geht es mir in letzter Zeit mit vielen anderen alltäglichen Dingen. Schon immer lagen mir die Regenwälder am Herzen, aber die Zinsen auf meinem Konto verdiente ich mit ihrer Zerstörung
. Dass Fabrikarbeiter in der Dritten Welt wie Sklaven gehalten werden, ärgerte mich. Trotzdem drückten meine Markenturnschuhe nie, schon gar nicht am Gewissen. Seit einiger Zeit werden mir täglich mehr solcher Zusammenhänge klar und ich bemühe mich, mein Leben zum Besseren zu ändern.

Wenn auch ihr das Gefühl verspüren wollt, mit einer einfachen Entscheidung ein ganzes Leben lang falsch gelegen zu haben, schaut euch an, wie man eine Banane richtig herum schält:

Erkenntnis – der erste Schritt zur Besserung? (Video: somedirection @ Youtube)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen