Mittwoch, 3. März 2010

Mein eigener Allzweckreiniger: Teil 1.

Hurra – ich bastele mir meinen eigenen Allzweckreiniger. Henkel, Procter & Gamble, Unilever: Eure Tage sind gezählt! Lange genug habt ihr die letzten Regenwälder zerstört, um mir für teures Geld neonfarbene Plastikflaschen mit glatzköpfigen Opas darauf zu verkaufen! Lange genug haben eure aggressiven Mittel meinen Abfluss befreit, nur um danach meinen Mülleimer zu verstopfen! Ab heute mache ich’s mir selber! Folgendes brauche ich:
  • einen kecken Namen (Abstimmung in der Sidebar!)
  • ein attraktives Etikett
  • ein Behältnis (das meines alten Reinigers?)
  • einen Trichter
  • Natron (aus der Apotheke)
  • Teebaumöl oder Zitronenöl
    (formerly known as „Frühlingsfrische“ und „Citrusfrische“)
  • Essig
  • Wasser
Ob ich beim Anmischen meine Küche in die Luft gesprengt habe, erfahrt ihr demnächst. Auf die großartige Idee brachte mich das unbedingt lesenswerte Buch „Fast nackt“ von Leo Hickman, das Rezept stammt vom unbedingt lesenswerten Blog biotiful.at.

> Mein eigener Allzweckreiniger: Teil 2.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen