Mittwoch, 17. März 2010

Kopf ab für Klimakiller?

Wie schnell ist ein Umstieg auf 100 % erneuerbare Energien möglich? Die Kohle- und Atomlobby belächelt selbst das Ziel der Bundesregierung, bis 2020 mindestens 30 % des deutschen Bruttostromverbrauches aus erneuerbaren Energien zu decken. Die 1,5 Millionen Euro teure Hochglanz-Dokumentation DIE 4. REVOLUTION - ENERGY AUTONOMY zeichnet ein positiveres Bild: In nur 30 Jahren könne der Strom der ganzen Welt aus erneuerbaren Quellen stammen.

Wie das gehen soll, werde ich hoffentlich bald im Kino erfahren, wo
der Film ab morgen zu sehen ist. Eines scheint nach dem Betrachten des Trailers klar: Die großen Stromkonzerne spielen in einer solchen emissionsfreien Zukunft keine Rolle mehr. Vive la révolution!

Die 4. Revolution – das Ende der Stromkonzerne? (Trailer: 4-revolution.de)

Acht Minuten, die Neugierde wecken (Trailer: energyautonomy.org)

Vorführungen in eurer Nähe, zahlreiche Hintergrundinformationen sowie den offziellen Filmsong „Have you ever
vom Bukahara Trio findet ihr auf der schicken Website von DIE 4. REVOLUTION, mit der Community EnergyAutonomy könnt ihr die Botschaft des Filmes in die Welt hinaus tragen.

Übrigens: Der Filmtitel stellt die Bedeutung einer weltweiten Energiewende in eine Reihe mit der industriellen, der landwirtschaftlichen und der informationstechnologischen Revolution.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen