Sonntag, 4. Oktober 2009

Eindrücke vom Parkfest.

Good news, everyone! Endlich kann ich hier ein wenig über elektronische Tanzmusik schreiben. Aber dazu später mehr. Zunächst soll es um das heutige Parkfest gegen die Moorburgtrasse gehen. Trotz des schlechten Wetters gab es einiges zu entdecken: Informationsstände von Greenpeace und Robin Wood, Aktivisten der Linksjugend [‘solid] und natürlich die obligatorische Verköstigung mit Bier und Bratwurst.

Zahlreiche Kinder waren damit beschäftigt, ihre Namen auf alte Hemden zu sprühen, welche dann
von Robin Wood-Aktivisten an Wäscheleinen in die Bäume gehängt wurden. Ein schönes Bild! Der Grund dafür ist mir leider wieder entfallen. Ich tippe mal auf „Gegen Vattenfall geben wir unser letztes Hemd“. Apropos: Der BUND hat Spenden für eine Klage gegen den Trassenbau gesammelt. Ich habe mich auf der Spendenliste eingetragen, wenn ich die Kontoverbindung erfahre, veröffentliche ich sie hier auf dem Blog.


Die „letzten Hemden“ waren ein echter Blickfang

Jetzt aber zurück zur Musik. Am Stand von Robin Wood traf ich zwei Veranstalter der Partyreihe Secondhand Electro
, die mit einer ihrer kommenden Partys selber gegen den Trassenbau aktiv werden möchten. Raven gegen die Trasse quasi. Am 10.10. wird im Fundbureau erst einmal so gefeiert. Hier ein Video von der letzten Secondhand Electro-Party:

FEIERN, TANZEN, KLAMOTTEN TAUSCHEN (Video: secondhandelectro)

[update:] Leider ohne Fotos, aber immerhin: eine kurze Erwähnung auf mopo.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen