Donnerstag, 13. August 2009

Vattenfall Lie-Classics.

Es ist eine verlogene Kommunikation, die Vattenfall betreibt: Während der Konzern sich nördlich der Elbe mit den Vattenfall Cyclassics als Freund des kleinen Mannes inszeniert, bringt er in Wilhelmsburg klammheimlich seine Bagger für den Bau der Fernwärmetrasse in Stellung.

Und während ganz Hamburg mit großflächigen Cyclassics-Plakaten zugeklebt wurde, ging die Pressemitteilung zum Baubeginn der Trasse scheinbar nur an den eigenen Hausmeister und den Dönermann von gegenüber. Schade eigentlich. Denn beim einzigen im Internet auffindbaren Ausschnitt handelt es sich um eine rhetorische Glanzleistung:
In der Straße Blumensand nahe der Rethebrücke feierten rund 40 Projektbeteiligte und Anlieger den Start der Bauarbeiten.
(Quelle: harburg-aktuell.de, 05.08.2009)
Feiernde Anlieger? Sollte das wahr sein, waren es mit Sicherheit die letzten Anwohner, die
  • die Untertunnelung ihrer Häuser
  • die jahrelange Vollsperrung verkehrsstarker Straßen und
  • das Fällen von ca. 400 Bäume
gefeiert haben. Der Bau der Fernwärmetrasse hat also begonnen. Der organisierte Widerstand dagegen zum Glück ebenfalls.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen